Die Farbe Rot in der Kleidung: Was muss ich wissen?

Rot ist eine der auffälligsten Farben. Es ist also nicht verwunderlich, dass rote soquesto Kleider sofort die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Vielleicht scheuen viele Mädchen und Frauen deshalb die Wahl roter Kleidung: Es scheint, dass sich eine so eigenständige Farbe nur sehr schwer mit anderen Farben und Schattierungen kombinieren lässt. Tatsächlich ist es aber nicht so schwierig, rote Sachen zu tragen, wie es scheint. Im Folgenden finden Sie einige Regeln, die Ihnen helfen, diese Farbe richtig zu tragen und mit anderen Farben zu kombinieren.

Die Psychologie der Farbe

Es ist bekannt, dass Farben einen direkten Einfluss auf unsere Stimmung und sogar auf unseren Körper haben. Wie nehmen wir also die Farbe Rot wahr? In der Psychologie steht Rot für Liebe, Leidenschaft und Energie sowie für Sexualität. Es ist eine sehr aktive, sogar aggressive Farbe. Zugleich ist sie eine Farbe der Gefahr, die unsere Aufmerksamkeit erregt und uns alarmiert. Ein Übermaß an Rot führt zu Reizbarkeit und Reizbarkeit. Im Gegenteil, ihr Fehlen führt zu Müdigkeit und Apathie. Wenn Sie viel Rot in Ihrer Garderobe haben, könnte man Sie als eine mutige, entschlossene, aber auch feurige Person beschreiben, die gerne im Mittelpunkt steht und die Verantwortung übernimmt. Wenn Sie bewusst oder intuitiv die Farbe Rot meiden, könnten Psychologen sagen, dass Sie nicht gerne die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, dass Sie ruhig sind, aber vielleicht ein wenig unsicher.

Zu viel oder zu wenig Rot kann sich also negativ auf unsere Stimmung auswirken. Versuchen Sie also, sich bei der Auswahl der Dinge an die goldene Mitte zu halten. Wie genau? Wir zeigen Ihnen die richtigen Farbkombinationen.

Modische Farbtöne

Der angesagteste Rotton für diesen Herbst wurde vom Pantone Colour Institute „Flame Scarlett“ genannt. Wir empfehlen Ihnen jedoch, sich nicht auf einen Farbton zu beschränken, zumal es eine große Anzahl verschiedener Schattierungen dieser Farbe gibt, die zu unterschiedlichen Looks passen. Sie sind rubinrot, korallenrot, dunkelrot, violett, feuerrot, burgunderrot und viele andere. Deshalb sollten Sie diese Farbe in Ihrem Kleiderschrank nicht meiden: Wenn Sie Angst haben, zu sehr aufzufallen, wählen Sie einen dunkleren Rotton. Auf den Bildern sehen Sie verschiedene Rottöne, und für eine Vielzahl von Schattierungen ist jeder willkommen, einen Farbton zu wählen, der am besten zu ihm passt.

Wir empfehlen nicht, dass Ihr Look ausschließlich aus einem einzigen Rotton besteht: Das ist zu aktiv und Sie müssen ihn mit anderen Farben mischen. Wenn Sie sich zum Beispiel für ein rotes Kleid entscheiden, kombinieren Sie es mit einer Jacke in einer neutralen Farbe, einer weißen Handtasche, einem Gürtel oder Schuhen in einer ruhigeren Farbe. Auf diese Weise wirkt Ihr Look nicht zu aggressiv. Vergleichen Sie die beiden Fotos: Auf dem einen Bild dominiert die Farbe Rot, auf dem zweiten wird sie durch ruhigere Farben ergänzt. Welches sieht Ihrer Meinung nach organischer aus?

Das bedeutet jedoch nicht, dass es verboten ist, verschiedene Schattierungen dieser Farbe in ein und demselben Bild zu verwenden. Designer raten, den hellen, aktiven Farbton mit einem dunkleren Ton zu dämpfen. Das gelungenste Beispiel ist der Givenchy-Look, bei dem eine leuchtend rote Bluse mit einer burgunderroten Hose kombiniert wird.

Author: admin